Zum Hauptinhalt springen
Beratung und Hilfe

Sozialpädagogische Familienhilfe und Erziehungsbeistandschaft

Familien in problematischen Zeiten zu helfen, gehört zur christlichen Nächstenliebe.

Gesellschaftliche Veränderungen wirken sich auf das Leben innerhalb der Familie aus und führen zu vielfältigen Belastungen. Das Diakonische Werk Bautzen bietet für solche Fälle Hilfe zur Begleitung und Stärkung durch erfahrene, sozialpädagogisch ausgebildete Familienhelferinnen an. Sie begleiten die Familien über einen längeren Zeitraum in der Häuslichkeit.

Beide kostenfreien Leistungen sind zunächst beim Jugendamt zu beantragen, da sie per Kinder- unf Jugendhilfegesetz zu den Pflichtaufgaben gehören. Sie erfordern die Mitarbeit der gesamten Familie, um positive Änderungen zu erreichen – eine Hilfe zur Selbsthilfe.

Ziel ist immer die Erhaltung des Familiengefüges und die Vermeidung einer Fremdunterbringung.

Die Sozialpädagogische Familienhilfe unterstützt bei

  • Eigenständiger Gestaltung des Familienalltags, z.B. Rituale, Hausaufgaben, Freizeitgestaltung, lebenspraktischen Anforderungen
  • Altersgerechter Versorgung der Kinder, um Kindeswohlgefährdung abzuwenden
  • Erziehung und Schulbildung der Kinder, bei Kontakten zu Kitas und Schulen
  • Kontakten mit Ämtern, Institutionen und Stellen von Anträgen
  • Gesundheitsfürsorge/Arztbesuchen der Kinder/Entwicklungsbesonderheiten
  • Wahrnehmung der Haushaltspflichten
  • Dem Finden fortführender Hilfsangebote, Nutzung eingener Ressourcen

Der Erziehungsbeistand unterstützt bei

  • Bearbeitung und Klärung von konflikthaften Lebenssituationen von Kindern und Jugendlichen innerhalb der Familie
  • Stärkung der Bindung des Kindes zu seiner Famile
  • Aufrechterhaltung des vertrauten Lebenskreises der Kinder und Jugendlichen
  • Lebensweltorientierter Problemlösung

Sozialpädagogische Familienhilfe

Karl-Liebknecht-Straße 16
02625 Bautzen
Deutschland

Anfahrt

Mit dem Bus:

  • Sie fahren bis zum „Busbahnhof“ (August-Bebel-Platz) und gehen dann an der „Maria-Martha-Kirche“ vorbei in Richtung Bahnhof
  • an der Kreuzung „Taucherstraße – Karl-Liebknecht-Straße“ biegen Sie links auf die „Karl-Liebknecht-Straße“
  • danach gehen Sie ca. 300 m auf der rechten Seite die Straße hinunter.

Mit dem Auto:

  • Sie orientieren sich an der Beschilderung „Landgericht“.
  • Sie fahren vom Landgericht kommend in Richtung Bahnhof weiter.
  • Nun erreichen Sie rechts den „Busbahnhof“ (August-Bebel-Platz) und die „Maria-Martha-Kirche“.
  • An der Kreuzung „Taucherstraße – Karl-Liebknecht-Straße“ biegen Sie links auf die „Karl-Liebknecht-Straße“.
  • Dann fahren Sie ca. 300 m und erreichen das Gelände der Diakonie auf der rechten Seite.
  • Auf der Rückseite des „Hauses der Diakonie“ befindet sich der Besucherparkplatz.

Mit der Bahn:

  • Sie fahren bis „Bautzen Bahnhof“
  • Gehen Sie dann aus dem Haupteingang des Bahnhofes geradeaus über die Ampel und dann leicht rechts weiter in die „Taucherstraße“.
  • Laufen Sie ca. 400 m in Richtung „Maria-Martha-Kirche“, „August-Bebel-Platz“.
  • Biegen Sie in die zweite Straße rechts, bei der Kreuzung, ein
  • Nun sind Sie auf der „Karl-Liebknecht-Straße“, welche Sie ca. 300 m auf der rechten Seite hinunter gehen.

Kontakte

Portrait von Frau Simone Michalk

Simone Michalk

Portrait von Frau Sandra Jahnke

Sandra Jahnke